Revolution

Comment DeFi a fait des NFT l’un des mots à la mode de 2020

Comment DeFi a fait des NFT l’un des mots à la mode de 2020

2020 nous a apporté le DeFi, et le DeFi élève le statut des NFT. Les jetons non fongibles (NFT) sont des actifs qui ne peuvent être divisés ou qui perdent leur valeur. Par exemple, une œuvre d’art pourrait être représentée comme un NFT (si vous déchiquettiez un tableau de Monet, il n’aurait plus de valeur). Les CryptoKitties, l’art numérique, les noms de domaine et tout ce Bitcoin Code qui évoque des droits de propriété peuvent être des NFT. Comme vous pouvez l’imaginer, ces types de biens, comme les œuvres d’art et autres objets de collection, ont des marchés très spécifiques, ce qui les rend souvent difficiles à acheter et à vendre. DeFi a changé tout cela, en apportant aux NFT les liquidités dont ils ont tant besoin.

Comment DeFi a donné aux NFT la liquidité dont ces marchés avaient besoin

La DeFi est en plein essor en raison de sa capacité à démocratiser l’accès aux services financiers, comme le prêt, l’emprunt, l’épargne et l’assurance, mais aussi en raison de la valeur extraordinaire qui est déversée dans ces écosystèmes. En bref, un changement fondamental s’opère dans le domaine de la finance, et les grands acteurs financiers s’en rendent compte et s’impliquent.

Il y a six mois à peine, moins d’un milliard de dollars étaient bloqués dans les protocoles de DeFi. Ce chiffre est maintenant passé à environ 14 milliards de dollars. À l’image de l’explosion de DeFi, les ventes de NFT ont également grimpé en flèche avec un million de dollars de ventes au cours de la première semaine de septembre, doublant un mois plus tard pour atteindre deux millions de dollars. DeFi a rendu les NFT plus accessibles et plus abordables grâce à la propriété fractionnée, ce qui a augmenté la liquidité et la taille du marché.

 

Entre l’art numérique, les pièces de jeu, les objets de collection et les droits d’exploitation au sein des écosystèmes de DeFi, les TNF peuvent prendre de nombreuses formes.

En décembre, l’artiste numérique Beeple a battu des records en vendant pour 3,5 millions de dollars de NFT liés à sa collection hybride numérique-physique. L’art numérique semble être une tendance croissante qui devrait continuer à prendre de l’ampleur en 2021, le total de l’art cryptographique étant désormais évalué à plus de 30,5 millions de dollars.

Le Museum District de Decentraland est un espace numérique plutôt intrigant pour les collectionneurs qui souhaitent exposer et partager leur art numérique – une alternative bienvenue à l’idée d’admirer les œuvres d’art une fois par lune bleue sur un appareil personnel.

Wildcards gamifie la conservation des espèces sauvages en permettant la propriété de TNF représentant la tutelle des espèces menacées. Le propriétaire d’une carte est tenu de payer une petite taxe pour l’entretenir, qui va aux groupes de conservation. Les cartes sont toujours en vente, de sorte qu’un autre utilisateur peut à tout moment faire glisser la carte de tutelle, ce qui augmente le montant du don.

Dans le jeu vidéo The Six Dragons, les joueurs collectent les „ingrédients“ du NFT pour les transformer en armes. Les statistiques, la rareté et la probabilité de destruction de l’arme créée sont déterminées à partir d’un mélange d’expérience du joueur et de hasard. Cette intégration du caractère aléatoire ajoute une autre couche d’excitation et de surprise au jeu. Des contrats intelligents peuvent être déployés pour déterminer la distribution, l’apparence et les divers attributs d’une TNF.

Kävellessään läpi historian, suuri auto jättiläinen Land Rover totesi Bitcoin-verkon luomisen merkittävänä hetkenä.

Land Rover -yhtiö tunnustaa Bitcoin-verkoston historiallisen merkityksen UUTISET

Yhdistyneessä kuningaskunnassa tai Yhdistyneessä kuningaskunnassa äskettäisessä ilmoituksessaan autotalouden Land Rover -haara esitti joukon merkittäviä historiallisia maamerkkejä, kuten Bitcoin-yhdistelmän.

Land Roverin videossa mainostettiin historiallisen kävelykierroksena, ja se merkitsi useita uraauurtavia historiallisia tapahtumia

Yrityksen Yhdistyneen kuningaskunnan sivukonttorin 17. kesäkuuta lähettämässä tweetissä lähettämä mainos sisälsi Bitcoinin verkoston luomisen merkittävänä merkkinä historiassa.

Mainosristeilyt historian läpi

Alkaen ensimmäisestä sydämensiirrosta vuonna 1967, mainos liukastui läpi vuosien historian, mainitsemalla tapahtumia, kuten olympialainen Mark Spitz ja hänen seitsemän pidätysmitaliaan vuonna 1972, sekä MTV: n lanseerauksen 1981 ja Berliinin muurin kaatumisen vuonna 1989.

Mennessä 2000-luvulle, mainos sanoi: „Bitcoin-verkko on luotu“, alla vuonna 2009.

Land Rover -mainoksessa näkyy jälleen yksi merkki Bitcoinin valtavirran lisääntymisestä

Kubas erster Bitcoin-P2P-Austausch in Kuba inmitten regulatorischer Ungewissheit lanciert

Während der größte Teil des Krypto-Währungsgeschäfts aufgrund regulatorischer Unsicherheiten und strenger US-Sanktionen von Kuba ferngehalten wird, entwickelte und implementierte der italienisch-kubanische Geschäftsmann Mario Mazzola den ersten Immediate Edge Exchange (BTC) zwischen Paaren in Kuba.

Am 23. April berichtete der Nachrichtensender Decrypt, dass Mazzola Anfang des Monats den „ultraleichten“ Bitcoin-Austausch gestartet hat.

Venezuela und Kuba unterzeichnen Schuldenzahlungsabkommen bei Petro

Die Führung übernehmen. Ein im September 2019 veröffentlichter Reuters-Bericht zitierte den 35-jährigen kubanischen Mobiltelefonladenbesitzer Jason Sanchez mit den Worten, dass virtuelle Währungen „neue Türen“ für normale Bürger öffnen würden.

Während es ein Interesse an der Verwendung virtueller Währungen und eine Möglichkeit zur Umgehung der US-Sanktionen gibt, haben die Kubaner Schwierigkeiten, Krypten zu verwenden, da die meisten Börsen den Zugang zu ihren Dienstleistungen geographisch blockiert haben.

Mazzola definiert Bitcoin als eine Notwendigkeit für die Kubaner, aber da die meisten Dienstleistungsanbieter die Nutzer blockieren, können sie die Vorteile nicht nutzen. In einer solchen Situation, fügt er hinzu, wird Qbita als ihr Werkzeug dienen, um Bitcoins einfach und sicher zu kaufen, zu verkaufen, zu verwenden und zu lagern.

Blockchain welt

Kuba untersucht Annahme einer privaten Blockkette für den Tourismus- und Gesundheitssektor

Bevor ich diesen Monat den Qbita-Austausch startete, hatte ich bereits im November 2019 die Qbita-Bitcoin-Brieftasche eingeführt. Die Brieftasche ist speziell für die langsamen Internetdienste in Kuba konzipiert, so dass sie nur 1 MB groß ist und mit einer einfachen Internetverbindung funktioniert.

Andere Krypto-Währungsumtauschaktionen in Kuba helfen nicht viel. Es gibt andere Krypto-Währungs- und Brieftaschen-Umtauschdienste in Kuba wie Paxful und LocalBitcoins, aber Mazzola sagte, dass jeder „ein kleines Problem“ habe.

Cryptomoney in Kuba: Wie funktioniert der Kryptomarkt auf der Insel?

„Paxful blockiert Kuba aktiv, LocalBitcoins bittet um KYC, und wegen des Embargos hilft dieses gesetzliche Erfordernis den Menschen auf der Insel nicht, so dass es in unserem Land nicht verfügbar ist.

Seit der Einführung von Qbita ist die Zahl der aufgezeichneten Downloads von 850 auf 1.100 angestiegen, ein Anstieg um 30% in nur einer Woche.

Obwohl die Zahlen nicht riesig sind, ist Mazzola optimistisch, dass die Kubaner bald das Potenzial von Bitcoin bei nationalen und internationalen Transaktionen erkennen werden.

„Wir werden mehr Menschen sehen, die Bitcoin für seinen wahren Zweck nutzen: die Freiheit, Geld zu bewegen und die volle Kontrolle über ihre Gelder zu haben“.

Devcon 5: Aufbau einer dezentralen Revolution im Maßstab 1:1

Das Unternehmen greift gegen das alternative Finanzsystem von Ethereum vor. Aber das ist nur, weil Entwickler schneller bauen.

OSAKA, Japan – Geschlossen in einem dunklen Raum, waren drei Entwickler um einen Tisch mit einer toten Pflanze, einer gelben Uhr und einem schwarzen Koffer gedrängt, während sie auf einem Stapel zerknitterter Banknoten standen.

Dies war eine immersive Erfahrung, die von Elsewhere und einer Kryptowährung namens Kong ins Leben gerufen wurde, um die Teilnehmer der Devcon 5 in dieser Woche dazu zu bringen, „selbst herauszufinden, was sie über Geld denken“, sagte Greg Crawford, der „Leiter der Traumlogistik“ der Elsewhere.

Außerhalb des Konferenzbereichs, im „Devcon Park“, war es genauso trivial

Dort fand man Einhorn-Dinosaurierausschnitte, die über das Gelände verteilt waren und zwischen den Ständen mit maßgeschneiderten Reisbällen und T-Shirts verteilt waren. Das Ganze fühlte sich ein wenig wie die utopische Zukunft an, wenn deine Vorstellung wie hier weiterzulesen, von Utopie süße rosa Monster beinhaltet.

Aber bei Ethereum geht es nicht nur darum, die Welt rosa zu machen oder endlos über Geld zu theoretisieren. Seine Unterstützer – die Denker, Entwickler, Geldgeber, Anarchisten und alle anderen, die die Gemeinschaft bilden – wollen ein besseres, utopischeres Finanzsystem schaffen. Und basierend auf dem, was auf der größten Ethereum-Entwicklerkonferenz des Jahres gezeigt wurde, macht sie stetige Fortschritte.

Devcon als Protestveranstaltung

Die unwahrscheinliche Person, die bei der auf Ethereum fokussierten Veranstaltung die Führung übernommen hat, war niemand Geringeres als Bitcoin.com-Gründer und Bitcoin Cash-Anhänger Roger Ver. Er war auf der Konferenz, um Solidität mit anderen Blockchain-Projekten zu zeigen, und war der Meinung, dass die Leute die Blockchain verwenden sollten, die für sie funktioniert.

In einem seiner dreistesten Interviews sprach er auf der Bühne darüber, wie es für Entwickler an der Zeit war, die Regeln zu brechen und zu tun, was sie wollten – wenn sie glaubten, dass es die Welt zu einem besseren Ort machen würde.

„Dies ist eine Protestveranstaltung“, sagte Ver auf der Bühne und fügte hinzu: „Wir bauen Werkzeuge, um Einzelpersonen zu stärken. Das ist das Ziel, das mich auch heute noch begeistert.“

Trend der Welt

Schärfung der Instrumente für eine finanzielle Revolution

Es gab viele Firmen, die diese Woche ausgestellt wurden und diese Werkzeuge bauten.

Das kommende dezentrale VPN von Orchid Labs nutzt die Blockchain-Technologie, um eine perfektere Datenschutzebene im Internet zu schaffen, die es jedem ermöglicht, von jedem anderen auf Inhalte zuzugreifen. Es ist ein erster Schritt in Richtung eines kostenpflichtigen Internets, bei dem die Nutzer Mikro- oder Nanotransaktionen durchführen, um für Dienste voneinander und nicht von einem Telco-, Kabel- oder Internetanbieter zu bezahlen.

Am anderen Ende des Spektrums sahen wir neue Datenschutzinstrumente von Wirtschaftsprüfern wie Ernst & Young. Es ist führend in der Verantwortung für Unternehmen, ihre Tools gesetzeskonform zu nutzen. Es ist Open-Sourcing seiner Tools, d.h. jeder kann sie für alles nutzen. (Und laut Paul Brody, dem Leiter der Blockchain von EY, danken die Entwickler ihnen bereits für den Bau des ersten Tools, Nightfall.)