Börsengang

Nowe „wieloryby“ pływają w basenie Bitcoinów, Oto dlaczego

Na łańcuchu analitycznym firmy Glassnode powiedział we wtorek, że „nowe“ wieloryby, lub posiadacze z góry 10 milionów dolarów w Bitcoin, wchodzą na rynek – biorąc pod uwagę kwotę BTC sprzedawane bez wpływu na cenę.

Wieloryby rosnące, ale nie bogatsze
We wtorek Glassnode powiedział, że pomimo wzrostu „wielorybów“ Bitcoin Code, niekoniecznie są one bogatsze, ponieważ rynki krypto walutowe pozostają o 50-60 procent niższe od wszechobecnych szczytów (ATH).

Co więcej, po raz pierwszy od 2016 r. po raz pierwszy w sieci pojawiają się codziennie nowe portfele wielorybów. Ich saldo również wzrosło – ale spadające ceny oznaczają, że „poszczególne wieloryby nie są coraz bogatsze“, zauważył Glassnode.

Liesl Eichholz, analityk Glassnode, zauważył, że pomimo wzrostu liczby wielorybów w tym roku, bilans Bitcoin posiadanych przez wieloryby jest nadal znacznie poniżej szczytu. Dodała, że najwyższe „bogactwo USD“ było ostatnio widziane pod koniec 2017 roku – w czasie szału ICO, kiedy Bitcoin przekroczył 20 000 dolarów na niektórych giełdach.

Jednak dzisiejsze wieloryby nie są aż tak duże. Eichholz napisał, że „wieloryby jako grupa“ znów gromadzą więcej bogactw, ale poszczególne wieloryby są nieco uboższe.

Dodała:

„Średni bilans BTC wielorybów (tj. średnie bogactwo BTC każdego wieloryba) maleje od 2011 roku i nie zwiększa się znacząco w 2020 roku wraz z liczbą wielorybów“.

Kupuj Niskie i HODL

Eichholz powiedział, że wzrost liczby wielorybów można wyjaśnić tym, że rynki kryptońskie są bardziej stabilne i atrakcyjne niż tradycyjne instrumenty rynkowe, takie jak akcje czy obligacje.

Charakteryzuje się to zwiększonym wycofywaniem Bitcoinów w ostatnim czasie. Raport powiedział po katastrofie w Czarny Czwartek w marcu – kiedy BTC spadła o ponad 40 procent w ciągu dwóch dni – wieloryby chciały dostać się „na dole“, a następnie wycofać swoje Bitcoin do HODL na dłuższy okres w oczekiwaniu na następny bieg byka.

Dodaje jednak, że wzrost akumulacji nie jest jeszcze „bardzo znaczący“ – prawdopodobnie pod względem wpływu na rynek.

Raport dodał Bitcoins przechowywane na portfelach wielorybów były na stałym spadku od 2015 roku, spadek o ponad 22 procent z 6,7 mln do 5,2 mln. W międzyczasie, więcej wielorybów weszło na rynek w tym roku i dlatego też zaczął się on zwiększać.

Dominacja wielorybów na rynku jest również największym stałym wzrostem od 2011 roku, podsumował raport.

BitMEX-Bericht weist auf weitere Konsolidierung im Bitcoin-ASIC-Mining hin

Es wird erwartet, dass sich die ASIC-Herstellungsindustrie von Bitcoin im Bergbau weiter konsolidieren wird, ebenso wie der weiter gefasste Betriebssektor der Bergbau-Farmen.

Es wird erwartet, dass sich die ASIC-Herstellungsindustrie von Bitcoin (BTC) im Bergbau aufgrund des verschärften Wettbewerbs, des geopolitischen Drucks und der langsameren Investitionsrenditen nach der jüngsten Halbierung von Bitcoin weiter konsolidieren wird.

In einem neuen Bericht der Krypto-Derivatebörse BitMEX und auf The News Spy, der am 15. Juni veröffentlicht wurde, schrieben Forscher, dass sie „es für wahrscheinlich halten, dass nur 2 bis 3 Spieler auf längere Sicht überleben werden“.

Der Bericht analysiert die Geschichte und den gegenwärtigen Stand der ASIC-Herstellungsindustrie, wobei der Schwerpunkt auf den derzeit beteiligten Hauptakteuren – Bitmain, MicroBT, Canaan und Ebang – liegt.

ASIC bezieht sich auf Bergbau-Hardware, die anwendungsspezifische Chips für integrierte Schaltkreise verwendet, die darauf zugeschnitten sind, Kryptowährungen auf der Grundlage eines spezifischen Hashing-Algorithmus effizient abzubauen.

Im Gegensatz dazu sind Setups, die GPUs verwenden, weniger spezialisiert und hatten daher bisher Mühe, im Netzwerk mit denjenigen zu konkurrieren, die ASICs einsetzen.

Dies hat aufgrund der steigenden Investitionskosten für angehende Bergleute zu anhaltenden Bedenken hinsichtlich einer Zentralisierung auf verschiedene Blockketten geführt.

Die Konsolidierung unter den ASIC-Herstellern selbst, wie die Analyse von BitMEX nahe legt, bedeutet daher eine zunehmende Konzentration auf verschiedenen Ebenen der Branche.

Handelskonto auf The News Spy öffnen

Konsolidierung auf breiter Front?

Insbesondere erwartet der BitMEX-Bericht, dass sich nicht nur die ASIC-Herstellung weiter konsolidieren wird, sondern auch der Bergbau-Farm-Betriebssektor.

Der ASIC-Hersteller Canaan hat dies Berichten zufolge in seiner „Earnings Call Q&A Session“ für Q1 2020 offengelegt:

„Selbst nach der Halbierung sehen wir immer mehr Anfragen, und es handelt sich um große Mengen, um große potenzielle Auftragsanfragen. Wir sehen, dass der Vertrieb immer mehr Schlüsselkunden oder Großkunden sind“.

BitMEX-Reporter behaupten, sie hätten die gleiche Botschaft aus Gesprächen mit den ASIC-Herstellern MicroBT und Bitmain gehört.

Gründe für die Konsolidierung innerhalb der ASIC-Fertigung

Aus dem Bericht von BitMEX geht hervor, dass Bitmain – dessen Marktanteil während der Hausse 2017 bei 75% lag – in den letzten 18 Monaten an Dominanz an neue Akteure wie MicroBT verloren hat. Der Marktanteil des letzteren wurde für 2019 auf 35% geschätzt.

Dennoch bleibt Bitmain vorerst die „Nummer eins“, trotz „einer fast komisch katastrophalen Corporate Governance-Situation“ inmitten eines Machtkampfes zwischen seinen Spitzenmanagern.

In der Zwischenzeit hat sich der rivalisierende Hersteller Canaan eine öffentliche Notierung gesichert und bietet daher mehr Transparenz über seine Aktivitäten und Erträge, doch BitMEX stellt dies fest:

„Die ASIC-Fertigung ist eine bargeldintensive und zähe Industrie [und] angesichts der technischen Führung, die MicroBT und Bitmain haben, könnte der Weg nach Kanaan ohne einen starken Bullenlauf für Bitcoin schwierig werden“.

Ebang, das ebenfalls einen Börsengang anstrebt (ebenso wie Bitmain), steht vor einer „relativ schwachen Marktpositionierung im Hinblick auf die Energieeffizienz seiner Produkte“.

Weitere Faktoren, die auf die Akteure der Branche drängen, sind die Spannungen im Handel zwischen den Vereinigten Staaten und China, die Auswirkungen von COVID-19 und die angespannte politische Lage in Hongkong.

Die MicroBT-Marketing-Managerin Elsa Zhao scheint die Einschätzung von BitMEX zu bestätigen:

„Der Kundenstamm verlagert sich immer mehr aus China heraus. Da die Halbierung der Kapitalrendite Zeitraum wächst […] auf der Grundlage der aktuellen Schwierigkeit und Preis. Gleichzeitig sind […] Kunden jetzt größere Fonds und nicht mehr Kleinunternehmen oder Einzelpersonen. […] Nach der Halbierung von Bitcoin wird der Wettbewerb immer ernster und nur die wettbewerbsfähigsten Bergbaumaschinen werden überleben. Eine weitere Konsolidierung ist wahrscheinlich“.